Linsen Bolognese


Was ne Woche war das Ihr Süssen! Aber darum geht es nicht! Ich hab es endlich geschafft mal eine Linsen Bolo zu kochen. Was ein Gericht. Natürlich ist es mir mal wieder Abends um halb Acht eingefallen, also hat mir wie immer die Hälfte der Zutaten gefehlt, aber ich bin ja die absolute Königin des Impro Kochens. Nur eins hab ich mir mittlerweile angewöhnt, ich mache Notizen beim Kochen, sonst kann ich die leckeren Rezepte nämlich nicht mit Euch teilen.

aktive Zubereitungszeit

ca. 20 min

 

passive Zubereitungzeit

ca. 60min

 

Haltbarkeit im Kühlschrank

2-3 Tage

 

Zutaten

  • 150gr Linsen (Trockenprodukt)
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 3-4 frische Tomaten, gewürfelt
  • 3 EL Tomatenmark
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Agavesirup (Ahornsirup geht auch)
  • 1-2 Schalotten, fein gehackt
  • 2-3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2-3 Lorbeerblätter
  • 200ml Gemüsebrühe
  • ein Schuß trockener Rotwein
  • Optional: 2-3 Karotten, geschält und gewürfelt
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Kurkuma, Paprika, Chilli
  • frischer Basilikum

Küchen Accessoires

 

  • Messer
  • Schneidebrett
  • Esslöffel
  • Kochlöffel
  • Topf

Zubereitung

 

Los geht`s! Die Schalotten, den Knoblauch, den Kurkuma, das Tomatenmark, den Agavensirup  und die Linsen in Olivenöl kurz anschwitzen. Dann alles zusammen mit der Gemüsebrühe, dem Wein und natürlich den Tomaten ablöschen. Auch die Lorbeerblätter (die sollte man nur vor dem servieren wieder raus fischen), sowie die übrigen Gewürze, können jetzt in den Topf. Das ganze kurz aufkochen und dann abgedeckt, bei mittlerer Temperatur und gelegentlichem Umrühren, ca. für eine Stunde köcheln lassen. 

 

 

Das war's. entweder ihr macht klassisch Pasta dazu oder Pittabrot oder worauf ihr eben Lust habt.



Hast Du das Rezept ausprobiert? Dann lass mir doch einen Kommentar da und teile das auf Foto auf instagram mit dem #fitclubrv und #fitclublovesfood! 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0